vitoc
  Startseite
  Über...
  Archiv
  ♥The Cure♥
  ♥Mr. Krüppelblume♥
  Zitate
  Lexikon
  Gute Bands
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
   
    pommes1990

    - mehr Freunde


Links
   bilder
   mirja's hp(looser XD)


http://myblog.de/vitoc

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mr.Krüppelblume über dies und das

Es sind ja schon Ewigkeiten her, dass ich das Letzte mal hier reingeschrieben habe...warum?vermutlich,weil ich keine lust mehr hatte, und nicht mehr so massive am öffentlichen Verbreiten und zur Schaustellen meiner Interesssen und meiner Meinung(die hier egentlich nichmehr steht,aber egal)
interessiert war...auch möchte ich proklamieren, das ich nicht mehr extremst hinter allem stehe und nicht mehr alles so toll oder richtig finde, wie es in der damaligen zeit war.Sprich; Ich vertrete hier nix, ich möchte nicht behaupten, das ich alles schlecht finde, was ich hier niedergeschrieben habe, aber vermutlich auch nichtmehr alles so richtig.mit der zeit ändert sich halt vieles,aber ich möchte nich für etwas verantwortlich sein, was hier steht und für das ich evtl. kein interesse davon mehr habe, da sich mit der zeit auch meine Interessen geändert haben...auch mein Musikgeschmack, möchte ich behaupten, hat sich um einiges vervielfältigt und verbessert und nicht nur im Sinne der Musik bin ich,meiner Meinung jedenfalls,und ich möchte behaupten das es nicht nur mir aufgefallen ist;um einifges tolleranter geworden...ich möchte mich jetzt jhier nich als die Tolleranz in Person hinstellen,mit Sicherheit nicht, denn das bin ich nicht, doch meine Engstirnigkeit und meine Aggresssionen,sind um einiges zurückgegang...ich bin massiv ausgeglichener,ob das nun an einer neuen und besseren umgebung liegt oder einfach nur daran, das ich mich langsam aber sicher aus der Pubertät hersauwachseAuch mein Umgang mit andern ist offener,ich möchte nicht behaupten , das ich schüchtern bin, ich bin es jedoch ein wenig,aber lieber bnin ich offen,und das geht am besten in einer vertrauten umgebung mit mir vertrauten menschen,. das ist wohl auch der Grund, weshalb ich mich eine lange, zzu lange zeit auf die selben wenigen Menschen beschränkt habe.Klar war dann ja auch, dsa man sich schnell auf den Geist geht,jedoch hab ich dieses Problem mit enem ganz besonderen Menschen nicht.wir könnten in einen Raum eingesperrt werden,1 jahr lang und keine ahnung, wir würden uns trotzdem nicht nerven, denn wir wissen beide wann bei dem jeweiligen andern schluss ist, und was vielleicht verletztend ist, obwohl wir uns noch nie gegenseitig verletzt haben...möchte ich mal behaupten...ich glaube, mir hätte nie etwas besseres passieren können, diesen besonderen Mensch kennezulernen, denn wir gleichen uns in so vielem, das es fast unheimlich ist,und das nicht nur im Äusseren, wie desöfteren behauptet wurde.Auch vim Verhalten her,es ist zum Teil erschreckend.ich möchte nur eine beispiel nennen:wir sitzen am tisch, ich will nach etwas greifen und stosse dabei versehentlich ein glas um,1. gemeinsame Reaktion:ein sinkroner ,Affenähnlicher,tiefer,Mirja+Fredi-typischer-Elch-brunftsschrei...dannach,gemeinsames,erschreckend ähnliches gelächter,doch das glas rollt Richtung Tischkante.2. Reaktion: der selbe Blick=weit aufgerissene Augen,das Gesicht zu einer seltsamen, belustigenden und wieder sehr ähnlich(und damit mien ich verdammt ähnlichen) Grimasse versogen+dem eben genannten Schrei .3.Reaktion:beide greifen,natürlich mit der rechten hand zum Gals und kriegen sie gleichzeitig zu Fassen...das ist nur eine Geschichte,die uns beiden im alltäglichen leben immer wieder beweist, das wir eindeutig zu viel miteinadner unternehem, denn wir sind uns so ähnlich...ich möchte jdeoch keine Zeit mit Mirja Rückgängig machen, denn es war mitunter einer der schönsten Zeiten mienes doch so kurzen Lebnes, und obwohl wir uns vor knapp 3 Jahren das erste mal aufmerksam trafen,(vorher waren wir noch in dem selben(!!!!), ich möchte es mal Tanzkurs nennen waren, und auch beide seit der 5. Klasse die IGS Faldera besuchen, hat sich unsere freundschaftliche Beziehung erst in dem letzten Jahr wirklich intimiteirt.Und trotzdem kommt es mir so vor, als wenn ich sie schon ewig(tu ich eigentlich auch, aber ihr wisst mit Sicherheit wie ich es miene^^)kenne.Verschiedenes hat unserbesonderes Verhältnis geprägt, seine es nun gemeinsme erste Saufouren, die damit endeten das wir 30€ ausgaben und keineveränderung unseres verhaltens,das sowieso schon immer iegenartig ist und war, bemerkten bis hin zu verschieden veranstaltungen, die meistens damit endenten, das Fredi besoffen war und gekozt hat, und mirja sich umsie kümmern musste, das wir entweder beide dicht waren, und es einfach nurnoch geiler ist, als es sonst ist weil wir uns mal wieder auf der selben Ebene fühlen, nur noch bewusster und offener(noch viel mehr) als sonst oder, das wir beide nüchtern und zufrieden neue bekanntschaften schliessen, die anfangs nicht ganz geheur, im späteren sich dann aber doch als eine sehr zuverlässige person mit ausgezeichnetem musikgeschmack und einem fantastischen Sinn für Humor beweist.Hinzufügen möchte ich ausserdem, das ich sehr Stolz darauf bin, das Mirja mirgegüber sehr offen ist, und mir auch Sachen anvertraut, wo ich manchmal denke, dsa hätte sie nicht tun solln, es aber dann doch zwingend und mit sehr vielselbstüberwindung für mich behlate.jedoch,wenn ich denke, das ein ausgeplaudertes Geheimniss ihrerseits unser gutes miteinander negativ beeinträchtigen könnte, fällt es mir nicht mehr schwer, es für mich zu behalten.mmit jedem Geheimniss das sie mir anvertraut, fühle ich mich ein bisschen mehr davon bestätigt, dass sie als meine beste freundin ausgewählt zuhaben, die richtgste Entscheidung wr, die ich jemals machen konnte.Auch ihr würde ich alles anvertruan, und sicher sien,d as es bei ihr bleibt,auch wenn sie vermutlich auch ab und an das bedürfniss hat, etwas davon rauszulassen^^jedoch vermutlich auch das selbe denkt wie ich(surprise surprise^^)und es dann für sich behält.wir beide sind nähmlich ungeheuerliche Labbertaschen.nicht immer nunr negativ, wir unterhalten uns gerne über andere Menschen und das auch des öfteren sehr positiv.was uns jedoch Unterscheidet, ist die Tatsache, das ich rauche und sie nicht. Sie mag es auch sehr gerne,was vermutlich auch richtig ist, mich mit minem laster auftz´zuziehn und es mir abzuschwatzen.auch wenn es einfach nicht klappen will.Zurück dazu, was unsere Läster-karriere angeht. Lästern kann man es eigentlich nicht nenne, wir unterhalten uns lediglich über die menschen und stellen Hypothesen auf, was wohl in Zukunft mit ihene geschen mag.Wir meinen das keinesfalls negativ oder böse, denn im allgemeinen sind wir sehr friedvertig und müssen enfach über alles lachen was uns witzig vorkommt, sei es auch nur Ansatzweise, dawir es eigentlich scheisse finden über andere zu alchen, sich es jedoch manchmal nicht vermeiden lässt, bei sagen wir, so intellektuellen Menschen, die einen IQ in höhe der Zimmertemperatur haben...oder welche die unbedingt sien wollen was sie nicht sind, ich möchte nur mal zietieren:"Natürlich bin ich ein Punk, ich trage doch einen Nietengürtel!"über diesn satz habe ich mich noch sehr lange amüsiert.hinzufügen möchte ich, nur wiel man in einer Garage steht ist man noch lange kein Auto, was ich ihr dann auch geagt habe...hinzukommt , dass mirja und ich der Ansicht sijnd,dass wir ein sehr dekadentes und ödes leben führen, und es sehr gerne gegen das Sekten Leben der zeugen Jehovas, die praktischweise genau gegüber ihres hauses ihr Sektenhauptquatier befindet zu tauschen...nein enrsthaft, ich habe eine riesen angst vor diesen menschen, das es mich grauct Mirja t´zu besuchen, weil ich jedesmal an diesem hasu vorbeimuss. jedoch lassen wir es uns nicht nehem, uns jeden sonntag auf den balkon zu setzten und ihnen bei ihrem unnatürlich fröhlichen beisammensein und eventuellen grillpartys zuzugucken.jedoch spätestens dann, wenn uns eienr dieser subjekte zuwinkt und uns klarmachen wolln, das auch wir herzlich willkommen sind, an ihrem psycho-hirnwäschen-grillabends teilzunehemn, wird mir ein büsschen flau und wir verziehn uns lieber schnell zurück. ich glaube, in alle der Zeit die wir zusammen verbracht haben, war uns nie langwilig, und es war sehr viel zeit vergangen.Halt, gelogen es gab da ein Wochenende, mein gott, ich hatte es fast verdrängt.Wir beide, in behrensdorf auch unserem Campingplatz.nach einem tag war unser gesprächstoff ver gangen und wir begangen schlecht über menschen zu reden, was uns hintreher sehr leid tet, weil es uns eigentlich nicht ähnlich sieht.wir waren dafor, in die nächst gelgene stadt zu fahren um uns zu betrinken, haben allerdigs an das schöne geld gedacht und dass die köste bald nahte, und deswegen, hatten wir es uns verkniffen, was sich als gut empfand hinterher.doch will ich nicht behaupten, das im besoffenen zustand isch dieses wochenende besser überlebt hätte.und mirja ist noch immer sehr gepärgt davon...Ich möchte, das evtl. Gefühl das vielleicht enstanden ist, das es ein wenig lesbisch rüberkommt, dementieren, denn das ist nicht wahr....aber, würde es Mirja nochmal in männlicher Version geben, ich würde sie heiraten...ein weiteres prägendes Erlebnis ar wohl auch unser Konzert von the darkness, am 11.3.06 in der grossen Freiheit...aqnfangs noch leicht krampfhaft,auch Mirja, die iendeutiug mehr Konzerterfahrung ha als ich...jedoch als dann die band auf der Bühne stnd, es war gut!!!nein, es war geniakll!!!!
15.7.06 22:05





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung